Beratungstelle Intersexualität und Transidentität

Wir bieten Beratung für inter- und transgeschlechtliche Menschen und deren Angehörige an. Auf Wunsch kann die Beratung auch von Personen aus z.B. dem schulischen oder beruflichen Umfeld in Anspruch genommen werden.

Die Beratung wird bei uns durch ein Team von meheren Berater_innen durchgeführt.

Für einen Erstkontakt um eine Beratung zu vereinbaren, stehen mehrere Wege zur Verfügung.

  • Per E-Mail:      beratung@queer-mittelrhein.de
  • Per Telefon:   0261 – 9422191 (bitte nur zwischen 9:00 und 20:00. Wenn Sie uns nicht gleich erreichen, bitte erneut versuchen)
  • Sprechen uns bei einem Gruppentreffen an. Diese sind immer unverbindlich und offen für alle Menschen, die sich mit Inter* und Trans* beschäftigen.

Ihre Anfrage wird anschließend in unserem Team an die entsprechende Person weitergeleitet, die sich mit Ihnen in Verbindung setzten wird.

 

Beratungskonzept

Uns ist es wichtig, auf die individuellen Fragen einzugehen. Die beiden Themenfelder Intersexualität und Transidentität sind in der Regel sehr persönlichen. Deswegen ist Vertrauen bei dieser Beratungsarbeit besonders wichtig. Im beidseitigen Interesse, beginnt eine Beratungsarbeit nach einer Kontaktaufnahme bei uns auch immer erst einmal mit einem persönlichen Gespräch in den Beratungsräumen. Nach einem solchen ersten Treffen, ist es auch möglich die Beratung telefonisch oder E-Mail etc. bei Bedarf weiter zu führen. Bei komplexeren und tiefergreifenden Themen sollte jedoch weiterhin die direkte und persönliche Beratung gewählt werden.

 

Beratungsstelle vor Ort

Die Beratung findet statt in den Räumen die wir mitnutzen dürfen von

Rat & Tat e.V.

Moselweißer Str. 65

56073 Koblenz

 

Regelmäßige Beratungstermine

Persönliche (Erst-) Beratung ist immer am ersten Mittwoch im Monat möglich.

Wir planen für eine Erstberatung ein Zeitfenster von  1h bis 1 1/2h ein.

Beratungstermin 1: 17:15 bis 18:45

Beratungstermin 2: 15:30 bis 17:00

Für diese Beratung ist vorher eine Anmeldung und Terminvereinbarung per E-Mail oder Telefon notwendig.

Sollten in einem Monat schon beide Termin vergeben sein, bemühen wir uns mit unserem Team weitere Termine anbieten zu können,

Die Beratung ist ehrenamtlich. Wir bitten um eine Spende von 5€. Unsere Arbeit, wie diese Homepage, Telefonkosten oder die Treffen werden durch Mitglieder des Vereins queer-mittelrhein e.V,, der WEKISS und durch QueerNet Rheinland-Pfalz finanziert. Jedoch sind bei allen Hilfen Eigenanteile notwendig, die für die wir Spenden benötigen.

Ab 19:00 ist eine Teilnahme an der Selbsthilfegruppe TIX möglich, in deren Rahmen sich Intersexuelle, Transidente, Ziwschengeschlechtliche, Transgender und alle, die sich für diese Themenfelder interessieren treffen. Hier sind alle willkommen, die selbst tolerant sind.

 

Beratungsteam

Für Trans*weibliche Menschen gibt es inzwischen mehrere Beraterinnen, die qualifiziert sind, entsprechende Beratungen durchzuführen.

Für überwiegend TransMänner wird die Beratung in der Regel von Francis übernommen. Die Kenntnisse von Francis beruhen ebenfalls auf persönliche Betroffenheit und bereits diversen Beratungen.

Für z.B, Bildungsträger wie Schulen und Universitäten, aber auch für Arbeitgeber und entsprechenden Verbänden und Organisationen, sowie für Anfragen von Studien im Rahmen von Universitäten etc. aber auch für Erstanfragen wird die Beratung in der Regel von Esther übernommen. Die Kenntniss von Esther beruhen ebenfalls auf persönliche Betroffenheit und langjährigen diversen Beratungen. Sie hat bereits unterschiedliche Gruppen und Organisationen im Bildungsbereich und Arbeitsbereich zu Thema Trans* fortgebildet.